Upload und Update

In der Rubrik „Upload und Update“ können Einstellungen zum Hochladen von Elementen, zum Update-Assistenten, zum Ablaufdatum und zum grundsätzlichen Verhalten von Updates vorgenommen werden.

 

 

Indem Sie die oben aufgeführte Funktion auswählen, ermöglichen Sie den Nutzern mehrere Folien auf einmal als Folienset in die Bibliothek hochzuladen. Ist diese Option nicht ausgewählt, steht im „Speichern unter“-Dialog trotz Auswahl mehrerer Folien die Option „Folienset“ nicht zur Verfügung. Bei einem Foliensatz, der als „Folienset“ in der Bibliothek gespeichert wird, wird Ihnen in der Bibliothek immer nur die erste Folie angezeigt und Sie können in der Bibliothek auch nicht auf die einzelnen Folien zugreifen. Wenn Sie das „Folienset“ in eine Präsentation einfügen, stehen Ihnen aber wieder alle Folien zur Verfügung. Diese Option bietet sich immer dann an, wenn es eine Gruppe von Folien gibt, die immer nur zusammen verwendet werden sollen. Mit dem „Folienset“ verhindern Sie, dass ein Nutzer nur eine Folie des Sets zweckentfremdet benutzt.

 

Mit der Option „Aktualisierungsassistent öffnet automatisch“ können Sie festlegen, wie der Nutzer von empower über Updates informiert werden soll. Standardmäßig startet immer sofort der Aktualisierungsassistent, sollte ein Element mit veraltetem Inhalt geöffnet werden. Ist die Option deaktiviert, wird über eine Benachrichtigungsleiste informiert, wenn Elemente mit veraltetem Inhalt geöffnet werden. Generell kann die Aktualisierungsroutine auch manuell gestartet werden, indem Sie auf den „Updates“-Button im Bereich Bibliothek klicken.

 

Über die Einstellung „Ablaufdatum aktivieren“ können Sie die gleichnamige Funktion aktivieren. Ist die Funktion aktiv, kann für die Elemente in der Bibliothek ein Datum festgelegt werden, nach dessen Ablauf das jeweilige Element automatisch in den Papierkorb verschoben wird.

Unter „Einstellungen für Verbindungen“ kann das Standardverhalten beim Erhalten und Verteilen von Updates innerhalb eines Update-Verbunds konfiguriert werden.

 

Die Standardeinstellung für das Erhalten von Updates ist i.d.R. „Nur Updates vom Vorgänger“, d.h. ein Element erhält Updates nur vom direkten Vorgänger im Update-Verbund.

Eine weitere Option ist, dass ein Element in der Bibliothek Updates von allen Elementen innerhalb eines Update-Verbundes erhält, unabhängig davon, an welcher Stelle eine Aktualisierung durchgeführt wurde. Ist „Keine Updates erhalten“ aktiviert, erhalten die Elemente in der Bibliothek grundsätzlich keine Updates.

Über die „An/Aus“-Schalter können diese Optionen auch generell aktiviert bzw. deaktiviert werden. Wird eine Option deaktiviert, steht sie im Kontextmenü, das sich mit Rechtsklick auf ein Element in der Bibliothek öffnet, nicht zur Verfügung. In der Bibliothek können Sie die Standardeinstellungen nämlich für ein oder mehrere Elemente verändern. Bitte beachten Sie, dass diese Änderung dann nur für das ausgewählte Element bzw. die ausgewählten Elemente gelten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Kapitel Grundsätzliche Update-Einstellungen.

 

Bezüglich des Standardverhaltens für das Verteilen von Updates stehen jeweils fünf Optionen zur Verfügung, die separat für die Aktionen „Speichern“ bzw. „Speichern unter“ von Elementen in der Bibliothek ausgewählt werden können:

  • Wählen Sie die Option „Update erzwingen“ aus, wird bei der Aktualisierung von einem Element diese Änderung auch automatisch auf alle Elemente im Update-Verbund angewandt. Es erscheint keine Update-Meldung mehr, stattdessen wird das Update automatisch durchgeführt.
  • Update verteilen“ bedeutet, dass alle Elemente standardmäßig Updates verteilen.
  • Update nicht verteilen“ bedeutet, dass die Elemente zwar innerhalb der empower Bibliothek keine Updates verteilen, aber lokal abgelegte Elemente des Update-Verbunds beim Öffnen eine Update-Meldung angezeigt bekommen.
  • Update deaktivieren“ deaktiviert das Verteilen von Updates sowohl für Elemente in der Bibliothek als auch für lokal gespeicherte Elemente. (Bei diesen beiden Optionen verbleiben die Elemente im Gegensatz zur folgenden Option in einem Update-Verbund und zeigen das Ketten-Symbol, obwohl keine Updates verteilt werden.)
  • Mit der Einstellung „Aus dem Update-Verteiler entfernen“ werden standardmäßig überhaupt keine Verbindungen erstellt. Alle Elemente werden als unverbundene Einzelelemente ohne Update-Verbund in der Bibliothek abgelegt. Es werden weder Updates verteilt noch empfangen. Die Update-Funktion wird hiermit quasi deaktiviert!

Die Option „Update erzwingen“ kann für das Verteilen von Updates beim „Speichern unter“ zusätzlich auch deaktiviert werden. Wird diese Funktion deaktiviert, steht sie im „Speichern unter“-Dialog für den Nutzer nicht zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Updatefunktion von empower finden Sie im Kapitel Updates

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.