Gantt Chart

In diesem Kapitel zeigen wir Ihnen, wie Sie mit empower Charts ein Gantt-Chart einfügen und dieses mit nur wenigen intuitiven Klicks bearbeiten können.

Bitte klicken Sie auf den gewünschten Punkt, um direkt zum Artikel zu springen:

Einfügen eines Gantt Charts Datenvisualisierungen hinzufügen
Ändern des Datumsbereichs Ferien hinzufügen
Skalenanzeige bearbeiten Datumslinie
Phasen und Zeilen hinzufügen Hervorhebung
Phasenpfeile, Aufgabenbalken und Meilensteine bearbeiten Verzögerung
Daten zur Skalenanzeige hinzufügen Eigenschaften

 

 

Einfügen eines Gantt Charts

Zum Einführen eines Gantt Charts wählen Sie in der PowerPoint®-Menüleiste den Tab Einfügen aus. In dem Bereich empower Charts betätigen Sie bitte den Button Gantt Chart.

Nun können Sie durch Klicken und Ziehen auf der Folie die gewünschte Fläche markieren, in welcher das Gantt Chart eingefügt werden soll. Der Vorgang kann durch das Betätigen der „ESC“- Taste abgebrochen werden.

Möchten Sie das Gantt Chart direkt in einen Platzhalter auf der Folie platzieren, so selektieren Sie den entsprechenden Inhalts- oder Diagrammplatzhalter und klicken Sie auf den Button Gantt Chart.

Zum Bearbeiten des Gantt Charts (optisch oder hinsichtlich der Daten), wählen Sie das Chart einfach aus. Oberhalb des Charts erscheint automatisch eine Aktionsleiste, mithilfe derer Sie nun Ihre Anpassungen durchführen können.

Um die Größe des Gantt Charts nachträglich zu bearbeiten können Sie das Chart selektieren und durch Klicken und Ziehen an den Ziehpunkten auf die gewünschte Größe anpassen. Alternativ können Sie auch in der PowerPoint®-Menüleiste unter dem Tab Format die Höhe und Breite des Charts definieren. Wenn Sie das Gantt Chart verkleinern, werden Sie ggf. darüber informiert, dass die Schriftgrößen automatisch angepasst werden mussten, um die korrekte Darstellung des Gantt Charts zu gewährleisten. Wenn dies nicht erwünscht ist, können Sie einfach die Größen durch Auswählen der Option Änderungen rückgängig machen zurücksetzen.

Ändern des Datumsbereichs

Zu Beginn zeigt Ihnen das Gantt Chart einen an das aktuelle Datum angepassten Zeitraum an. Um diesen Zeitraum zu bearbeiten, klicken Sie auf die Datumsanzeige in der Aktionsleiste oberhalb des ausgewählten Gantt Charts.

Anschließend öffnet sich ein integriertes Auswahlfenster, in welchem Sie links ein Start- und Enddatum für das Chart einstellen können. Hierzu haben Sie die Möglichkeit, zwischen einer Kalenderansicht oder der direkten Datumseingabe zu wählen.

Darüber hinaus können Sie auf der rechten Seite die Kopfzeileneinstellungen anpassen. Sie können entweder die empfohlenen Kopfzeileneinstellungen verwenden oder die Formatierung der Kopfzeile selbst definieren. Dabei haben Sie zunächst die Möglichkeit die Zeiteinheiten (Tag, Woche, Monat, Quartal, Jahr) zu de- oder zu aktivieren und jeweils rechts daneben die Einstellungen der Zeiteinheiten individuell an Ihr Gantt Chart anzupassen.

Für die Anzeige der Tage in der Kopfzeile können Sie zwischen der Abbildung von Zahlen oder Wochentagen wählen und zudem entscheiden, ob nur die Arbeitswoche (Mo-Fr) angezeigt werden soll. Die Beschriftung der Monate kann komplett oder in gekürzter Form angezeigt werden, in Buchstaben oder in Zahlen. Die Option Automatisch passt automatisch die Einstellung der Beschriftung in langen Namen, kurzen Namen oder Buchstaben in Abhängigkeit von der Größe des Gantt Charts an.

Die Abbildung der Quartale kann in den Darstellungen Kurz, Nummer oder Firma erfolgen, wobei die Option Firma eine an Ihr Unternehmen individuell angepasste Zeitangabe der Quartale darstellt. Außerdem können für jede Zeiteinheit im Gantt Chart vertikale Linien abgebildet werden, die sich automatisch in das Gantt Chart einfügen, dazu aktivieren Sie die Option Zeige vertikale Linien.

Des Weiteren kann die Schriftgröße des Gantt Charts und die Sprache der Kopfzeile sowie des Datumsformates angepasst werden.

Mit einem Klick auf OK gelangen Sie zurück zu Ihrem Gantt Chart, welches sich automatisch Ihren Wünschen anpasst.

Skalenanzeige bearbeiten

Ein Gantt Chart enthält in der Zeilenhierarchie Phasen, die sich in Zeilen unterteilen. Diesen Zeilen beinhalten Aufgaben und Meilensteine.

Sie können die Phasen und Zeilen beliebig umbenennen, verschieben, den Phasenpfeil ein-/ausblenden, markieren oder löschen. Außerdem können Sie zu jeder Zeile eine weitere Aufgabe oder einen Meilenstein hinzufügen. Dazu gehen Sie mit dem Mauscursor auf die entsprechende Zeile, klicken dann auf das angezeigte Plus-Zeichen (Hinzufügen) und wählen Aufgabe hinzufügen oder Meilenstein hinzufügen.

Ihr Projektplan passt sich daraufhin Ihren Einstellungen an. Außerdem können Sie den Bereich, in dem die Phasen- und Zeilenbeschriftungen abgebildet sind, vergrößern bzw. verkleinern. Dazu können Sie mit dem Mauscursor rechts neben den Phasen- und Zeilenbeschriftungen gleiten bis ein beidseitiger Pfeil erscheint, mit dem Sie die Breite des Beschriftungsbereiches individuell anpassen können.

Phasen und Zeilen hinzufügen

Am unteren Ende einer jeden Phase oder Zeile öffnet sich bei Kontakt mit dem Mauscursor ein Popup, mit dem Sie eine weitere Phase oder Zeile hinzufügen können.

Phasenpfeile, Aufgabenbalken und Meilensteine bearbeiten

Gehen Sie mit dem Mauscursor über einen Phasenpfeil, können Sie die Farbe ändern und eine andere Schrift auswählen.

 

Bei einer Aufgabe/einem Meilenstein haben Sie hinzukommend die Optionen, den Balken als gestrichelten Rahmen ohne Füllung darzustellen, diesen komplett zu löschen, zu verschieben, oder die Größe zu variieren. Außerdem können Sie ein Element auch verschieben, indem Sie über den Button Datum den gewünschten Zeitraum auswählen.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, das Symbol, durch welches der Meilenstein angezeigt wird, bezüglich seiner Farbe und Form anzupassen.

Die Beschriftung des Meilensteins können Sie wie gewünscht mithilfe der Snapping Punkte platzieren. Klicken Sie dazu auf die Beschriftung des Meilensteins und es erscheint ein Snapping Punkt, welchen Sie auswählen und an die gewünschte Stelle verschieben können während Sie die Maustaste dabei gedrückt halten.

Daten zur Skalenanzeige hinzufügen

In der Kalenderanzeige Ihres Gantt Charts können Sie zwischen verschiedenen zusätzlichen Anzeigeoptionen auswählen. Hierzu klicken Sie in der Aktionsleiste oberhalb Ihres Gantt Charts auf den Punkt Hinzufügen. Daraufhin können Sie in einer Drop Down Liste die Punkte Ferien, Datumslinie, Hervorhebung sowie Verzögerung anklicken.

Datenvisualisierungen hinzufügen

Ferien hinzufügen

Wenn Sie die Schulferien in Ihrem Kalender angezeigt bekommen möchten, klicken Sie in der Aktionsleiste auf Hinzufügen und wählen dann Ferien aus. Anschließend öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die gewünschten Ferien auswählen können. Mit einem Klick auf OK werden die jeweiligen Daten der Ferien in dem Kalender Ihres Projektplanes farblich hervorgehoben.

Zusätzlich können Sie mithilfe der Menüleiste unten links eigene Ferienkategorien und Kalender hinzufügen, bearbeiten oder löschen.

Außerdem können die Daten in Form einer XML Datei exportiert und von anderen Usern importiert werden.

Datumslinie

Ein weiteres Feature ist die Datumslinie. Diese können Sie an einer beliebigen Stelle in Ihrem Projektkalender einfügen und so verdeutlichen, dass eine Phase, eine Aufgabe oder ein Meilenstein zu einem bestimmten Datum erledigt sein soll. Um eine solche Datumslinie einzufügen, klicken Sie ebenfalls auf Hinzufügen in der Aktionsleiste und wählen den Punkt Datumslinie aus.

 

Anschließend erscheint vertikal auf Ihrem Projektkalender eine gestrichelte Linie, welche sich beliebig von Datum zu Datum verschieben lässt. Am unteren Ende dieser Datumslinie befindet sich ein Textfeld. Klicken Sie auf dieses Textfeld, können Sie den Text nach Belieben verändern und sowohl die Schriftfarbe als auch die Schriftgröße anpassen.

Hervorhebung

Neben den Optionen Ferien und Datumslinien können Sie mithilfe von empower charts eine Hervorhebung in Ihren Projektkalender einfügen. Dies ist ein farblich hervorgehobener Bereich für einen bestimmten Zeitraum, z.B. Urlaub.

Unterhalb der Hervorhebung befindet sich ein Textfeld, welches die gleichen Einstellungsmöglichkeiten wie die Datumslinie aufweist. Außerdem können Sie den Zeitraum der Hervorhebung beliebig verschieben und vergrößern. Hierzu bewegen Sie den Mauscursor unter den hervorgehobenen Bereich, wo Ihnen dann die zur Verfügung stehenden Optionen angezeigt werden.

Verzögerung

Kommt es zu Verzögerungen innerhalb Ihres Projektes, so können Sie das Gantt Chart mit wenigen Aktionen anpassen, um diese zu berücksichtigen. Unter Hinzufügen in der Aktionsleiste können Sie die Option Verzögerung auswählen. Es erscheint nun ein Eingabebereich, in dem Sie den Anfangs- und Endzeitpunkt entweder manuell eintragen oder über die Kalenderansicht auswählen können. Zum Schluss können Sie Ihre Eingabe mit OK bestätigen.

Die Verzögerung Ihres Projektplans wird automatisch in das Gantt Chart eingepflegt. Mit einem Klick auf den Verzögerungspfeil haben Sie die Möglichkeit, die schraffierte Fläche sowie die Beschriftung ein- und auszublenden, die Farbe anzupassen oder die Verzögerung vollständig aus dem Gantt Chart zu entfernen.

Eigenschaften

Hinzukommend zum Datumsbereich und dem Reiter Hinzufügen, können Sie den Punkt Eigenschaften in der Aktionsleiste auswählen. Klicken Sie auf dieses Feld, öffnet sich ein Drop Down, in dem Sie unterschiedliche Einstellungen an Ihrem Gantt Chart durchführen können.

Zum einen können Sie die Schriftgröße sowie die Balkenhöhe des Gantt Charts definieren. Außerdem können Sie mit einem Klick auf den Button Schriftgröße maximieren automatisch die größtmögliche Schriftgröße im Gantt Chart anzeigen lassen. Gegebenen falls ist es notwendig vorher die Balkenhöhe des Gantt Charts zu vergrößern, um größere Schriftgrößen darstellen zu können.

Sie können darüber hinaus einen Generischen Modus einstellen, um das Gantt Chart unabhängig von einem Datumsformat in Tagen und Wochen anzeigen zu lassen. Zudem können Sie bestimmen, ob die einzelnen Phasen, die Phasenpfeile oder der Notizbereich angezeigt werden sollen. Die Breite des Notizbereichs können Sie ebenfalls wie den Bereich der Phasen- und Zeilenbeschriftungen anpassen. Dazu können Sie mit dem Mauscursor links neben den Notizbereich gleiten und die Breite mit dem aufkommenden beidseitigen Pfeil variieren. Außerdem können Sie auch in den manuellen Bearbeitungsmodus wechseln.

Zusätzlich können Sie wählen, ob der Hintergrund alternierend eingefärbt (Standard Alternierung) oder die Wochenenden farblich hervorgehoben werden sollen.

Bitte beachten Sie, dass bei dem Gantt Chart alle manuell getätigten Änderungen verloren gehen, sobald Sie den manuellen Bearbeitungsmodus wieder verlassen und dass diese Funktion daher erst am Ende der Bearbeitung des Gantt Charts genutzt werden sollte.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.